Rettungshunde

FlächensucheDas BRK hat in Bayern aktuell 35 Rettungshundestaffeln mit über 500 Rettungshundeführern, die alle auch im Katastrophenschutz eingesetzt werden. Falls sie Interesse haben als Hundeführer oder als Helfer ohne Hund mitzumachen, wenden sie sich an die Rettungshundestaffel vor Ort. Eine Übersicht aller Rettungshundestaffeln finden sie unter www.rescue-dogs.de.

 

Ausbildung
Die Ausbildung der Rettungshunde ist in 4 Sparten untergliedert: Flächensuche, Trümmersuche, Mantrailing und Wassersuche.
Die Flächensuche ist die Basis der Rettungshundearbeit im BRK. Es wird nach Menschen, die aufgrund verschiedener Gründe vermisst werden, gesucht. Neben vermissten Kindern oder verwirrten Menschen gehören auch Mitbürger, die mit suizidalen Absichten verschwunden sind zu den Aufgabengebieten der Flächensuche. Einsatzgebiete sind meist Wälder unserer Umgebung.

TrümmersucheDas Bayerische Rote Kreuz stellt in Deutschland neben den Landesverbänden Nordrhein und Hamburg ein Auslandseinsatzteam für die Trümmersuche, eine sogenannte ERU (Emergency Response Unit). Die Trümmerteams werden nicht nur bei internationalen Katastrophen wie Erdbeben eingesetzt, sondern helfen auch z.B. nach Gasexplosionen vermisste und verschüttete Personen zu finden.

Mantrailing ist eine Individualgeruchssuche, die bei der Suche nach vermissten Menschen eine sehr gute Ergänzung für die Flächensuche darstellt. Beim Mantrailing suchen die Spürhunde eine bestimmte Person anhand eines Geruchsträgers. Sie sind in der Lage den Trail (gelaufenen Weg) auch noch nach mehreren Tagen nachzulaufen.

MantrailingDie Wassersuche wird beim Bayerischen Roten Kreuz nicht zum eigentlichen Retten von Menschen in Gewässern eingesetzt, sondern hilft den Angehörigen Gewissheit über den Verbleib zu haben.

 

Alarmierung
Die Rettungshundestaffeln des BRK können sie über die Leitstellen (Telefon 112) oder über die Polizei (Telefon 110) kostenfrei alarmieren. Unsere nationalen und internationalen Einsätze werden durch unsere Helfer und Helferinnen ausschließlich ehrenamtlich durchgeführt.

 

Für weitere Informationen zum Thema Rettungshunde besuchen Sie bitte die
Seite der Rettungshundestaffeln des BRK:  http://www.rescue-dogs.de/
Einen Ansprechpartner finden sie auf: http://www.rescue-dogs.de/Rettungshunde/Ueberuns/start

 

 

Artikelaktionen

EIS Portlet

Besuchen sie uns auf

FB Logo

Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie hiermit die Homepage der BRK-Bereitschaften verlassen. Facebook kann unter Umständen Daten über Sie sammeln, auf die wir keinen Einfluss haben.